Journalisten-Aussage entlarvt ARD und ZDF als bloße Regierungssender

gez-nein-danke-2

Liebe Freunde,

das wird Wasser auf den Mühlen der Kritiker am System der öffentlich-rechtlichen Rundfunksender und deren Art der Zwangs-Finanzierung sein. Der langjährige ZDF-Journalist und Leiter des ZDF-Studios Bonn Dr. Wolfgang Herles lässt mit seiner Aussage zur Arbeitsweise der Journalisten der ÖRR, im Rahmen einer Diskussionsrunde des Deutschlandfunks, sehr aufhorchen. Mit dem Satz: „…Das heißt, die Themen, über die berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben….“ eröffnet Herles Einblicke in die tatsächliche Arbeit der der besagten Sender und gibt damit dem massiven Misstrauen der zahlreichen GEZ-Boykotteure (inzwischen weit über 4 Millionen) , ob der tatsächlichen Neutralität und Unabhängigkeit der Medien unweigerlich recht, und wird den Kritikern dieses ungerechten Zwangsgebühren-Systems noch mehr Anhänger zutreiben. Auch wird dadurch wohl die Masse derer, die die Finanzierung des ÖRR vom Grundsatz her hinterfragen wollen und auch werden, um noch einiges größer werden. Und das ist gut für die Demokratie!

Link zum Thema:

https://deutsch.rt.com/inland/36568-zdf-journalist-wolfgang-herles-themen/#.WLJOgJAACig.facebook

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s