Archiv für den Monat März 2017

EU-Präsident Juncker droht mit der Zerschlagung der USA

Liebe Freunde,

ehrlich? Ich habe den Artikel der Schweizer Morgenpost (SMOPO) zunächst tatsächlich für ein Fake gehalten. Ich hatte die ganze Seite nach Hinweisen darüber abgesucht, dass es sich bei dieser Online-Zeitung um ein Satire-Organ handelt. Wenn der Link zu dem entspr. Video nicht gewesen, oder der Text am 1. April erschienen wäre, hätte ich diesen Artikel schnellstens als nicht ernstzunehmend wieder weggeklickt. Doch das Video beweist die Ungeheurlichkeit der Kriegserklärung, welche dieser alkoholkranke Jean-Claude Juncker der USA und deren Präsident gegenüber ausgesprochen hat. Hört und seht es euch an! Es macht mich geradezu fassungslos, wie diese hirnkranken Politiker in Europa mit dem Feuer spielen. Und das nur, weil sich US-Präsident Trump einst positiv zum Brexit geäußert hatte. Weiß der eigentlich noch, was er da tut? Ist dieser Mann überhaupt noch zurechnungsfähig?

http://smopo.ch/jetzt-dreht-bruessel-voellig-durch/

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Chemtrails über Enzberg – 31.03.2017

Liebe Freunde,

heute Freitag, dem 31.03.2017, war herrlich sonniges Wetter mit strahlend blauem Himmel. Leider trübten die sichtbaren Spuren von vielfachen Sprühungen am Himmel die Freude. Folgende Bilderserie von Fotos, die ich heute über Enzberg gemacht habe, veröffentliche ich mal wieder hier:

Fotos ca. 11 Uhr:

Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 UhrEnzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 2Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 3Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 4Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 5Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 6Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 7Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 8Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 9Enzberg, 31.03.17 um ca. 11 Uhr 10

Fotos ca. 13:15 Uhr:

Enzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 UhrEnzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 Uhr 2Enzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 Uhr 3Enzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 Uhr 4Enzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 Uhr 5Enzberg, 31.03.17 um ca. 13.15 Uhr 6

Fotos ca. 16:20 Uhr:

Enzberg, 31.03.17 um ca. 16.20 UhrEnzberg, 31.03.17 um ca. 16.20 Uhr 2Enzberg, 31.03.17 um ca. 16.20 Uhr 3Enzberg, 31.03.17 um ca. 16.20 Uhr 4

Fotos ca. 20 Uhr:

Enzberg, 31.03.17 um ca. 20 UhrEnzberg, 31.03.17 um ca. 20 Uhr 2Enzberg, 31.03.17 um ca. 20 Uhr 3Enzberg, 31.03.17 um ca. 20 Uhr 4Enzberg, 31.03.17 um ca. 20 Uhr 5

So, das wars. Übrigens, für morgen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) ergiebige Regenschauer vorhergesagt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. 😉

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Bananenrepublik Deutschland

Angela Merkel ist nicht zufrieden mit der Arbeit von BND-Chef Bruno Kahl. (Quelle: dpa)

Liebe Freunde,

dem T-Online-Artikel zur Folge leben wir inzwischen, ohne zu übertreiben, in einer unregierbaren Bananenrepublik. Und wie gefährlich dies für die Sicherheitslage in der BRD ist, gerade auch vor dem Hintergrund des „Flüchtlings“-Themas, wo auch mindestens zehntausende Asylsuchende noch nicht einmal gemeldet, bzw. sogleich nach Eintritt in die BRD untergetaucht sind, wagt man sich gar nicht vorzustellen. Denn, gerade DIE Behörden, die für die Sicherheit für die und in der Bundesrepublik maßgeblich zuständig sind, BND und BKA, scheinen nicht fähig – oder auch nicht willens – zu sein eben für diese zu sorgen, während fremde Nachrichtendienste hier in unserem Land wohl schalten und walten können, wie sie wollen. Dsbzgl. kommt mir in solchen oder ähnlichen Fällen immer wieder der Verdacht auf, dass dieses Verhalten anderer Länder auf dem Boden der BRD genau mit der fehlenden Souveränität unseres Landes zu tun hat. Man scheint da immer wieder geradezu ein Muster zu erkennen. Es wird m. E. immer wieder klar sichtbar, dass wie lediglich eine verwaltete Kolonie – heute sagt man dazu eher „Wirtschaftszone“ der USA sind, weiter nichts. Sehr deutlich wurde das auch bei dem sog. Spionage-Fall, bei dem herausgekommen ist, dass das Handy der Bundeskanzlerin von der NSA ausspioniert wurde und bis heute auch wird! Da wurde der Bundesregierung, und später auch der bundesrepublikanischen Öffentlichkeit, hochoffiziell mitgeteilt, die NSA dürfe das nach geltenden Gesetzen – sie dürfe alles ohne einer Genehmigung der BRD-Regierung!

Und nun das! Der Bundeskanzlerin wird, selbst vom sog. Bundessicherheitsrat, die Tatsache bestimmter sensibler Namen auf einer MIT-Liste (MIT = türkischer Auslandsgeheimdienst) vorenthalten. Sie erfährt dies erst aus der Presse. Die linke Hand also weiß nicht, was die rechte tut! Von dem einmal abgesehen, dass das Spionage-Gebaren des MIT in unserem Land grundsätzlich ungeheuerlich ist und entspr. strenger Sanktionierung bedarf, wiegt die Verschwiegenheit unserer Sicherheitsbehörden gegenüber der Regierung, der sie zu dienen haben, um so mehr. Für mich zeigt das erschreckend auf, dass wir Bürger uns, bei einer schweren terroristischen Bedrohung oder sonstiger existenzbedrohenden Krise, auf die, die uns eigentlich beschützen sollten, nicht verlassen können. Bananenrepublik Deutschland lässt grüßen!

Link:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_80775770/merkel-erfuhr-details-zur-tuerkischen-spionage-liste-aus-der-presse.html

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Bundeswehr: Beteiligung am Völkermord in Syrien

Tornado in Incirlik

Liebe Freunde,

Zitat: „Bei einem Luftangriff in Syrien, für dessen Vorbereitung die Bundeswehr Aufklärungsbilder lieferte, soll es zivile Opfer gegeben habe.“ 

So lapidar und geradezu unspektakulär diese Erklärung seitens der sog. „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ auch klingen mag, so unsäglich und menschlich schwer erfassbar sind die Konsequenzen aus dem Passierten für die zahlreichen unschuldigen Opfer und deren Angehörigen.

Es ist der 4. Dezember 2015, als der BRD-Bundestag mit den Stimmen der damaligen Koalitionsregierung für den Einsatz der Bundeswehr im Syrienkrieg stimmte. Als Begründung für die schicksalhafte Entscheidung wurden dabei die Terroranschläge in Tunesien, Türkei, Russland und Frankreich (Paris) herangezogen. Kennen wir diese Vorgehensweise nicht etwa? Wurden nicht schon einmal Kriege gegen andere Staaten mit tausenden und abertausenden Toden, Verletzten, Verkrüppelten, Hungerleidenden und Obdachlosen, nicht ebenfalls mit Hinweis auf ein Terrorereignis, hier die Anschläge auf die Twintower am 11. September 2001, gerechtfertigt? Und jetzt die Bundeswehrbeteiligung am Syrien-Krieg! Ich möchte nochmal darauf aufmerksam machen, wie schizophren dieser Vorgang eigentlich ist; in einem Land (Tunesien) geschieht ein Terroranschlag, ein anderes, viele tausend Kilometer entferntes Land (Deutschland), entscheidet sich daraufhin gegen ein drittes Land (Syrien) aus diesem Grund Krieg zu führen! Eine recht verquere Logik, wie ich finde. Dabei macht es für mich nicht wirklich ein Unterschied, ob die BRD mit Flugzeugen selbst ein Dorf oder eine Stadt in Grund und Boden bombardiert, oder ob es sozusagen „nur“ Hilfsdienste leistet, wie hier eben Aufklärungsflüge mit entsprechenden Fot- und Radar-aufnahmen, die dann den Kriegsteilnehmern für ihre todbringende Aktion zur Verfügung stellt. Auch hier ist die Bundeswehr, und die BRD-Regierung und alle weiteren Politiker persönlich dafür verantwortlich. Ich frage mich, wie abgebrüht eine Bundeskanzlerin Merkel und eine Verteidigungsministerin von der Leyen und die weiteren sie unterstützenden und tragenden Regierungsmitglieder, eigentlich sein müssen, um noch jeden Morgen unbekümmert in den Spiegel schauen zu können? Aber auch die Bürgerinnen und Bürger, die diese Politiker mit an die Macht gewählt haben tragen Mitverantwortung und können , ob der Tragik und der Katastrophe nicht einfach wegschauen. Es scheint jedoch in der Bevölkerung keinerlei Bewusstsein darüber zu herrschen, was in ihrem Namen in anderen Ländern, die ihnen noch nie etwas angetan haben (Oder haben der Irak oder Syrien jemals Krieg gegen die BRD geführt und z. B. Stuttgart, Frankfurt, München oder Hamburg in Schutt und Asche gebombt?) vollzogen wird. Und benennen wir es doch als das, was es wirklich ist – Völkermord! Und die Bundeswehr beteiligt sich an diesem Völkermord!

Und ich frage auch: Warum sind in den Straßen der BRD keine Menschen, die gegen dieses Unrecht demonstrieren, und fordern die Regierung auf, dies endlich, endgültig und für immer zu beenden!?

Links zum Thema:

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/t%C3%B6dliche-aufkl%C3%A4rung/ar-BBz1vxH?ocid=spartandhp

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soll-luftbilder-fuer-bombardement-auf-syrische-schule-geliefert-haben-a-1141051.html

http://www.focus.de/politik/viele-zivilisten-getoetet-bundeswehr-offenbar-in-verheerenden-luftschlag-in-syrien-involviert_id_6853901.html

https://www.gmx.net/magazine/politik/bundeswehr-toedlichem-luftschlag-syrien-fotos-ziel-32245716

https://de.sputniknews.com/politik/20170330315100691-linkspartei-zivilistentote-verantwortung-regierung-berlin/

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Geheimakte Rudolf Hess – Die Wahrheit (Langfassung)

Liebe Freunde,

dieses Video über die Ereignisse des sog. Heß-Fluges nach England, ist einer der Schlüssel zu den wahren Hintergründen des 2. aber auch, wenn man sich außerhalb des „geschönten“ Mainstreams mit dem Thema der Kriege grundsätzlich beschäftigt, des 1. Weltkrieges und den Vorgängen auch noch davor. Zwar ist dieser Film schon von 2012, aber wir leben nun in der Zeit der Aufdeckung, in der Zeit, in der die Wahrheit nach außen treten will und muss. Immer mehr Menschen spüren, dass die Menschheit über Jahrzehnte und Jahrhunderte über tatsächliche Vorgänge belogen und um ein unbeschwertes friedliches Leben betrogen wurden. Ich selbst sehe mich hier, auch und vor allem mit diesem Blog, als Diener der Wahrheitsbewegung und erfülle mit dieser Veröffentlichung des besagten aufklärerischen Videos zum Fall „Rudolf Heß“ in diesem Sinne meinen Dienst.

Auch wenn es immer noch Menschen gibt, die sich vor dem Grauen der Themen 3.Reich und Nazi-Herrschaft in Deutschland fürchten und beeinflusst von der jahrzehntelangen Gehirnwäsche, nichts mehr davon hören, lesen und auch sehen möchten, sage ich, wir ALLE, jede Generation der Deutschen, müssen nicht nur unseren Verstand, sondern gerade auch unser Herz dafür öffnen, um die Wahrheit von der Lüge trennen zu können. Wir müssen uns auch weiterhin mit unserer deutschen Vergangenheit auseinandersetzen, aber eben nicht, im Sinne der „geschönten“ Geschichte der Sieger, sondern mit dem Auge der Wahrheit. Nur so können wir uns von der ewigen Schuld lösen, die es eigentlich so gar nicht gibt. Nu so können wir uns von dem ewigen Joch der Unterdrückung, der Schuldzuweisung und letztlich damit auch der Sklaverei lösen. Denn…

…Wegschauen bedeutet Sklaverei! Hinschauen bringt Wahrheit! Erkennen heißt Freiheit!

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Die Geschichte scheint sich auch auf diese Art zu wiederholen

Liebe Freunde,

wie schon nun hinlänglich bekannt ist, bin ich kein Freund der AfD, schon einfach aus dem Grunde, weil ich überhaupt kein Anhänger irgend einer Partei bin. Ich lehne das Parteiensystem grundsätzlich als korrupt, kriminell und dem Bürger in verschiedensten Aspekten abträglich! Und dennoch bringe ich folgend dieses Bild. Warum veröffentliche ich hier auf diesem Blog dieses Bild? Nicht um aufzuzeigen, wie ungerecht etwa die AfD, als in der sog. freiheitlich-demokratischen Grundordnung befindliche Partei, behandelt wird. Vielmehr möchte ich damit darstellen, wie die vermeintlich als längst überwundene dunkle Zeit, in der solcher maßen Handlungen und miese Tricks verwandt wurden, in Form vermeintlich demokratisch denkender und freiheitlich handelnder Politiker, ihre wahre Fratze des zutiefst Bösen zeigt.

Es ist so, wie es schon damals war und noch immer ist. Und die überwiegende Mehrheit der Deutschen wollen dies noch immer nicht erkennen!

Göring vs. Lammert

Link dazu:

http://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagswahl-2017-lammert-will-afd-alterspraesident-verhindern/19569408.html

Aktualisiert am 30.3.2017 um 15:40 Uhr

UND LAMMERT IST EIN EHRENWERTER MANN

Mitbürger! Freunde! Landsleute! hört mich an:
Lammert (CDU) sagt,
die Regelung zum Alterspräsidenten müsse geändert werden.
Und Lammert ist ein ehrenwerter Mann.

Begraben will ich die AfD, nicht sie preisen.
Was Menschen Übles tun, das überlebt sie,
Das Gute wird mit ihnen oft begraben.

So sei es auch mit der AfD! Der edle Lammert
Hat euch gesagt, daß sie voll Herrschsucht war;
Und war sie das, so war’s ein schwer Vergehen,
Und schwer hat sie auch dafür gebüßt.

Hier, mit des Lammerts Willen und der andern
(Denn Lammert ist ein ehrenwerter Mann,
Das sind sie alle, alle ehrenwert),
Komm ich, bei der AfD Leichenzug zu reden.

Sie war mein Freund, war mir gerecht und treu;
Doch Lammert sagt, daß sie voll Herrschsucht war,
Und Lammert ist ein ehrenwerter Mann.

Sie brachte neuen Schwung in unser Land,
zerrte viel Lügen an das Licht,
Sah das der Herrschsucht wohl ihr gleich?

Wenn Deutsche zu ihr schrien, so hörte sie hin;
Die Herrschsucht sollt aus härterm Stoff bestehn.
Doch Lammert sagt, daß sie voll Herrschsucht sei,
Und Lammert ist ein ehrenwerter Mann.

von Jürgen Fritz

Aktualisiert am 30.3.2017 um 16:08 Uhr

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/autoritaeres-gebaren/

Aktualisiert am 26.05.17 um 22:34 Uhr

Bild könnte enthalten: Text

Gruß Jörg (Systemkritiker)

 

Kurzer Bericht über den 2. Runden Tisch Pforzheim

gez-nein-danke-2

Liebe Freunde,

vergangenen Montag, den 27.03.17 fand der 2. Runde Tisch in Pforzheim im Restaurant „Aposto“ statt. Leider stieß zu mir als Organisator „nur“ noch ein Mensch, André, hinzu. Alle, diejenigen die mir noch nach dem 1. Runden Tisch ihre Unterstützung auch für künftige Treffen zusagten, waren wohl aus wichtigen Gründen verhindert.

Und doch war letztlich auch die Zweier-Runde an diesem Abend bzgl. des Themas GEZ und vielen ihrer Unwegbarkeiten, recht interessant, informativ und anregend. Denn André brachte mich einer sehr ungewöhnlichen Möglichkeit, die Zahlungen an den Beitragsservice zu verhindern, nahe. Ob es letztlich auch eine Lösung für mich selbst ist, muss ich noch bei weiteren Gedanken mit Abwägungen unterschiedlichster Aspekte, überprüfen.

Nun hoffe ich, dass der 3. Runde Tisch, der für den 10. April vorgesehen ist,  wieder in einer größeren Runde stattfindet.

Gruß Jörg (Systemkritiker)

 

Junge Flüchtlinge in Essen: „Wir wollen eine Freundin, doch die Mädchen rennen uns oft vor der Nase weg“

Logo IAKEGruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours LiebesweltenGruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours LiebesweltenGruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours LiebesweltenGruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours LiebesweltenPassen diese Frau und dieser Mann zusammen? Die Jugendlichen sind sich uneinig und diskutieren lange.Passen diese Frau und dieser Mann zusammen? Die Jugendlichen sind sich uneinig und diskutieren lange.Gruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours Liebeswelten

Gruppenfoto mit Jugendlichen Flüchtlingen beim „Parcours Liebesweltenhttps://www.derwesten.de/staedte/essen/junge-fluechtlinge-in-essen-besuchen-kurs-wir-wollen-eine-freundin-doch-die-maedchen-rennen-uns-oft-vor-der-nase-weg-id209844099.html

Liebe Freunde,

die obige Überschrift dieses Beitrages, welche gleichzeitig auch der Titel des hier bearbeiteten Artikels der Zeitung  „Der Westen“ ist, ist nur für mich nur der Gipfel des Mangels an Empathie für fremde Kulturen und ausufernder Dekadenz in Deutschland. Denn, was in dem besagten Artikel beschrieben ist, ist kaum mehr ohne Abscheu und Wut zu lesen. Nun werden einige „gutgemenschte“ Zeitgenossen, mich bei diesen ersten Zeilen in eine Nazi-Ecke stellen wollen, weil sie befürchten, dass diese auf eine womöglich von mir nicht erwünschte Vermischung von versch. Ethnien hinweisen könnten. Doch weit gefehlt – darum geht es mir hier nicht. Denn dies ist ein ganz anderes Thema, welches hier nichts zu suchen hat.

Vielmehr geht es darum, wie verantwortungslos und mit wieviel fehlender Empathie gegenüber andere Kulturen in unserem Land halbstaatliche Institutionen mit wahrscheinliche staatlicher finanzieller Unterstützung handeln, gespeist aus dem ewigen Schuldkomplex und des daraus erscheinenden Schuldgefühls gegenüber Menschen aus anderen Kulturkreisen. Dabei tragen nicht die gutmeinenden Helfer die Schuld an Krieg, Tod, Vernichtung, auch nicht die Deutschen aus der Vergangenheit, sondern einzig und allein die Regierenden. Sie haben sich mehrfach Schuld auf ihre Schultern geladen. Angefangen mit den künstlich erschaffenen Kriegen mit so viel Leid und Tod unter den Zivilisten und die daraus resultierenden Entscheidungen der dortigen traumatisierten Menschen zur „Flucht“ in die sog. „Heile Welt“ Europa bzw. BRD. Die Regierenden haben es damit geschafft, ganze Familien zu zerstören und damit den Weg geebnet für das Anstranden von schutz- und hilflosen Kindern und Jugendlichen. Hinein geworfen in eine völlig fremde Kultur, in der sämtliche gesellschaftliche Normen und Prioritäten umgeschmissen und verkehrt sind, so dass selbst einheimische Jugendliche mit diesen oft überquer liegen. Diese fremden Jugendlichen, die keinen familiären Halt mehr haben und von nun an jeglicher, ihnen bisher vertrauter Kultur entrissen sind, werden nun „westliche“ kulturelle Standards in Sachen Liebe und Beziehung von fremden Menschen und Institutionen, von denen absolut keine Vertrautheit und auch kein Vertrauen ausstrahlt, beigebracht. Natürlich möchte ich diesen fremden Jugendlichen nicht die Fähigkeit und den Willen zu Liebe und Beziehungsgemeinschaft absprechen, doch m. E. die Tatsache, dass ihnen fremde Menschen im Auftrag einer halbstaatlichen Institution, nur schief gehen kann. Liebe, in Bezug auf wahre Gefühle und innerste Beziehung, kann nur in einer gesunde, natürlichen Art und kulturell einstimmigen Basis blühen und gedeihen.

Und selbst, wenn solch ein, wie im Zeitungsartikel beschriebener, Flirt zwischen einem kulturfremden Jungen und einem einheimischen Mädchen gelingt, stehen in dieser geschaffenen Beziehung unzählige Gefahren geradezu abwartend parat. Für solch eine Anbahnung bedarf es eher einer langjährigen professionellen Therapie, als nur so ein lapidarer und m. E. völlig sinnfreier Flirt- und Benimmkurs. Vor diesem Hintergrund unterstelle ich den Verantwortlichen zumindest eine Fahrlässigkeit, wenn nicht gar eine Absicht zur Zerstörung jugendlicher Seelen, was wieder nur in Hass und Gewalt enden kann und muss!

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Mainstream-Medien messen mit zweierlei Maß! Wieder Beweis für die Einseitigkeit der Berichterstattung!

Liebe Freunde,

heute befasse ich mich mit der Tatsache, wie unsere Mainstream-Medien, dank guter und fruchtbarer Verbindungen über die Atlantik-Brücke in die USA, in der Bewertung und Art der Berichterstattung mit zweierlei Maß messen.

Da sind zum einen die sog. Anti-Korruptions-Demos am vergangenen Sonntag in Moskau und anderen russischen Städten, denen, nach diesen Pressemitteilungen, in ganz Russland eine Anzahl von gerade einmal 60.000 Menschen (Ganz Russland zählt aktuell gut 143 Mio. = 143.000.000) nachkamen. Die westliche Presse berichtete davon überaus ausführlich in jeder einzelnen Nachrichtensendung davon. In diesem Zusammenhang wurde auch gleich der künftige Präsidentschaftskandidat der russischen „Opposition“ Alexei Nawalny aufs Schild gehoben, und ihm dabei viel mehr Bedeutung zugemessen, als er sie wirklich verdient.

Am selben Tag fanden in Jemen Demonstrationen von Millionen von Menschen statt, die sich gegen die militärische Intervention der Saudis (mit Hilfe einiger NATO-Staaten, wie den USA, Großbritannien und der Türkei) in Jemen aussprachen. Mehrere Hunderttausend gingen alleine in der Hauptstadt Sanaa gegen den Krieg auf die Straßen und den westliche Mainstream-Presse war dies kaum ein Wort der Erwähnung wert.

Ganz zu Schweigen von den über Wochen und Monate stattgefundenen islamisch motivierten Ausschreitungen in Paris und vielen anderen französischen Städten, wo die westlichen Medien mehrere Tage schwiegen, um letztlich dann gerade mal in Kurzform und unter Weglassung aller wesentlichen und zum Verständnis der Situation wichtigen Aspekten ein oder zwei Tage darüber zu berichten. Deutlich geht es m. E. nicht mehr, um endgültig erkennen zu können, welches zwielichtiges Spiel die sog. westlichen Medien in diesem Theaterstück wirklich spielen. Und doch, scheinen noch immer viel zu viele Menschen blind und taub für diese Zeichen zu sein. Ein kalter Waschlappen im Gesicht schon nicht zu genügen, es muss dann wohl schon eine eiskalte Dusche sein, bis auch das letzte deutsch Schlafschaf aufwacht!

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Aktualisiert am 29.3.2017 um 16:24 Uhr

https://www.contra-magazin.com/2017/03/usa-wollen-krieg-gegen-den-hungernden-jemen-eskalieren/

Aktualisiert am 07.04.17 um 17:01 Uhr

https://deutsch.rt.com/russland/48824-europarlament-unterst%C3%BCtz-nawalny-kritisiert-russland/