Nordkorea, das nächste Kriegsziel der USA?

Liebe Freunde,

wie RT Deutsch in einem heute veröffentlichten Artikel berichtet, scheint die US-amerikanische Administration einen Krieg gegen Nordkorea verstärkt in Erwägung zu ziehen. RT Deutsch nennt dafür den US-Sender Fox News als Quelle. Dort heißt es, dass die US-Regierung nach dem nordkoreanischen Raketentest einerseits, aber nun noch bestärkt durch den vermeintlich tödlichen Gift-Anschlag gegen Kim Jong-nam, dem Halbbruder des Obersten Führers Nordkoreas Kim Jong-un, in Malaysia nun ihre Haltung gegenüber Nordkorea verändert habe. Sonderbar erscheint mir in diesem Zusammenhang nur, dass diverse chinesische Quellen davon sprechen, dass es sich bei dem Opfer gar nicht um den wahren Kim Jong-nam handele, sondern vielmehr um einen, von welchen Kreisen auch immer, geschickt in Szene gesetzten Doppelgängers. Als Beweis dafür wird genannt, das Kim Jong-nam am Bauch eine Tätowierung habe, welche der vermeintliche Doppelgänger eben nicht vorweisen könne. Könnte es sich bei dem Anschlag also um eine sog. „False Flag“ gehandelt haben, um damit einen finalen Kriegsgrund zu haben?

Da taucht aber sofort die Frage auf, was passiert eigentlich mit China? Oder besser gesagt, wie reagiert dann China auf solch eine Strategieänderung? Wie schon bekannt ist, sieht sich China ja schon Jahrzehnte, also seit der Gründung der kommunistischen Demokratischen Volksrepublik Korea,  als großer Bruder und somit als DIE Schutzmacht des kleinen koreanischen Landes. D. h. aber im Umkehrschluss, ohne Zustimmung Chinas lässt sich am Status quo der koreanischen Halbinsel nichts verändern, ansonsten droht ein Krieg, der in Folge sich dann auch zu einem großen asiatischen Krieg ausweiten könnte. Auf der anderen Seite aber, weiß man, dass auch die chinesische Regierung mit der Geduld gegenüber seinem Schützling auch am Ende angelangt ist. Auch China kritisierte den nordkoreanischen Raketentest im Februar. Also, könnte zumindest einen kurzer, einmaliger und schmerzhafter Militärschlag, z. B. gegen diverse nordkoreanische Atomanlagen, durchaus auch im Sinne Chinas sein, das sich durch die ständige aggressive Handlungsweise Kim Jong-uns in ihrem außenpolitischen und geostrategischen Plänen zunehmend massiv gestört fühlt. Im Juli d. J. findet in Hamburg der nächste G20-Gipfel statt, wo sich durchaus, nach dort gefassten Absprachen zwischen US-Präsident Donald Trump und der chinesische Regierungschef Xi Jinping, das Schicksal Kim Jong-uns entscheiden könnte.

Es kommt aber auch noch ein weiterer Aspekt hinzu, wegen dem sich die US-Administration bemüssigt sehen könnte, gerade zum jetzigen Zeitpunkt ihre Strategie gegenüber Kim Jong-un weg von der bisherigen eher defensiven, also kriegsvermeidenden, hin zu einer offensiveren und aggressiveren Haltung zu ändern. Nach 5 Jahren Xi Jinping-Regierung steht dieses Jahr noch ein Wechsel in Chinas Macht-Apparat bevor. Und aus diesem Grund finden z. Zt. im Hintergrund des chinesischen Regierungs- und Behördenapparates ein Machtkampf zwischen zwei miteinander konkurrierenden Flügeln in der chinesischen KP statt. Genau dies wiederum könnte die Handlungsmöglichkeit der Regierung Xi-Jinping so abschwächen, dass die US-Regierung gerade darin die Chance sehen könnte, in Nordkorea zum jetzigen Zeitpunkt aktiv einen Machtwechsel anzustreben und somit die vermeintliche nukleare Bedrohung zumindest aus dieser Richtung einzudämmen.

Man wird die nächsten Wochen und Monate aufmerksam in die asiatische Ecke schauen müssen!

Hier zum RT-Deutsch-Artikel:

Weißes Haus ist zum Regimewechsel in Nordkorea bereit - Medien

https://deutsch.rt.com/newsticker/47133-usa-sind-zum-regimewechsel-in-nordkorea-bereit/

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s