WDR lässt Mutter mit Baby verhaften!

gez-nein-danke-2

Liebe Freunde,

wegen nicht bezahlter GEZ-Beiträge bzw. mit der Behauptung, die junge Mutter Julia hätte einen Termin beim Gerichtsvollzieher zur Abgabe der Vermögensauskunft unentschuldigt ausfallen lassen, wurde diese verhaftet. Darüber hinaus wurde ihr auch noch unverhohlen mit dem Einschalten des Jugendamtes und des damit möglichen Entzuges des Kindes gedroht. Der Lebensgefährte konnte die Haft durch Zahlung der vollen Summe, eine vom ihm erbetene Ratenzahlung wurde von Seiten des Gerichtsvollziehers ohne Begründung verweigert, noch in letzter Minute verhindern. Mit diesem Vorgang hat der WDR nun sozusagen eine Exempel statuiert, was für alle anderen GEZ-Verweigerer als Warnung gesehen werden kann, dass mit dem Sender WDR nicht zu Spaßen ist und auf keine noch so gesonderte Situation mehr Rücksicht genommen wird. Das bedeutet, der Handlungsspielraum der GEZ-Gegner wird somit enger. Damit zeigt sich aber auch immer deutlicher, dass sich das System zunehmend in die Enge getrieben und sich dadurch genötigt fühlt immer radikaler Schritte zur Erreichung ihres Ziels vorzunehmen.M. E. ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass von Seiten der GEZ-Gegner der Druck auf die Sender, die ihnen dienenden staatlichen bzw. kommunalen Behörden und diejenigen, die sich dafür ausgeben, weiter steigt.

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s