Öffentlich-rechtliche Sender vergreifen sich an Zukunftsinvestitionen von Kindern

gez-nein-danke-2

Gastbeitrag von Sieglinde Baumert (Anti-GEZ-Aktivistin)

Tanja Göbel und Alex Seigies aus Worms freuen sich sehr auf die Geburt ihres 2. Kindes. Sie entschieden sich zu einer Hausgeburt.
Das Geld dafür haben die beiden auf einem Konto angespart.

Doch das haben die Mitarbeiter der Sparkasse Marburg-Biedenkopf jetzt dicht gemacht.
Warum? Weil der swr entschieden hat, dass sie das Geld lieber zur Schaffung von Feindbildern, seichter Unterhaltung und hoher Pensionen haben wollen. Das ist natürlich wichtiger, als einem kleinen, zarten Neuankömmling auf dieser Erde ohne die stressige Krankenhausatmosphäre einen angenehmen Start ins Leben zu ermöglichen. (Ironie off)

Auch Anit K. und Karsten E. freuen sich auf ihr 2. gemeinsames Kind. Für Ende Mai hat sich der kleine Erdenbürger angemeldet. Hier ist es der wdr mit Tom Buhrow, der mal wieder – inzwischen ganz routinemäßig – zuschlägt und über die Angestellten der Stadt Rheine Geld fordert. Wo liegen die Prioritäten? Was ist wichtiger? In unsere Kinder zu investieren oder einen nimmersatten Apparat zu füttern, der die Gelder interessengebunden für politische Zwecke missbraucht?

 

Bild könnte enthalten: Text

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s