Tag der Entscheidung!

Liebe Freunde,

diesen Beitrag habe ich zwar mit „Tag der Entscheidung“ überschrieben, jedoch denke ich, dass diese Entscheidung, nämlich die Entscheidung zum Krieg, schon vor Tagen gefallen ist. Nämlich an dem Tag, als die USA Syrien mit Raketen angriffen, währenddessen der chinesische Präsident Xi Jinping bei Präsident Donald Trump in Florida weilte.

Alles läuft nach einem Drehbuch ab, dazu gehörte auch das gestrige und vorgestrige Zusammentreffen der G7-Außenminister inclusive diverser sunnitisch geprägter Golfstaaten im italienischen Lucca. Und heute? Es besteht kein Zweifel daran zu sein, dass sich zeitgleich, der US-Außenminister Rex Tillerson in Moskau mit dem russischen Außenminister Lawrow, und der der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Washington mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump zu Konsultationen zusammentreffen!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am 6. Dezember in Brüssel. Foto: JOHN THYS/AFP/Getty Images

Inzwischen wird aus diversen Medienberichten bekannt, dass die USA an Japan eine Kriegswarnung herausgegeben haben. China haben, wie inzwischen ebenfalls bekannt wurde seine Truppen an der Grenze zu Nordkorea mit 150.000 Soldaten verstärkt. Die amerikanische Kampfschiffsarmada unter Führung des Flugzeugträgers USS Carl Vinson wird voraussichtlich am Osterwochenende das südchinesische Meer erreichen. Bis dahin hat dann wohl Kim Jung Un Zeit sich öffentlich von seinem Atomwaffenarsenal zu verabschieden. Ebenso beachtenswert scheint mir dsbzgl. die Meldung, dass Papst Franziskus dieses Jahr auf den traditionalen weltumspannenden Ostersegen verzichten will.

Fazit: Die USA scheint einen Zweifrontenkrieg – Syrien und Nordkorea – beginnen zu wollen! Diese Entscheidung wird die Welt für immer verändern!

*Und der Anschlag auf den Team-Bus des Bundesliga-Fussballvereins Borussia Dortmund am gestrigen Abend? M. E. ein Ablenkungsmanöver für die Bürgerinnen und Bürger, damit sie sich mit dieser absolut ernsthaften und kriegsentscheidenden Krise nicht beschäftigt!

Unter den wachsamen Augen eines Polizisten fährt ein Dortmunder Mannschaftsbus am Gelände des BVB vor

Links:

https://de.sputniknews.com/politik/20170411315291252-tillerson-ultimatum-russland-usa-assad/

http://www.epochtimes.de/politik/welt/nato-generalsekretaer-stoltenberg-zu-besuch-bei-trump-a2093726.html

https://de.news-front.info/2017/04/12/die-usa-haben-japan-uber-den-anschlag-auf-nordkorea-mitgeteilt/#.WO4K_jIPusM.facebook

Bild könnte enthalten: Text

++ Provozieren die USA einen Atomkrieg? ++

++ Washington gibt Kriegswarnung an Japan raus ++

++ Russland verlegt Raketenkreuzer nach Korea ++

++ China mobilisiert weitere 150.000 Soldaten ++

Laut dem japanischen Sender Kyodo und der russischen Nachrichtenagentur TASS – haben die USA die japanische Regierung vor dem Kriegsbeginn gegen Nordkorea gewarnt. Japan äußerte seine Besorgnis über die mögliche Eskalation. Zur Zeit gäbe es bereits Pläne zur Evakuierung aller japanischer Bürger aus Südkorea.

Laut Kyodo verlautete aus den USA auch: “Wenn China nicht sofort massiven Druck gegen Nordkorea ausübt, werde man zuschlagen!“

Russland und China in Alarmbereitschaft

Während China laut Meldungen 150.000 Soldaten an die Grenze zu Nordkorea verlegt – hat Russland seinen Raketenkreuzer „Varyag“ entsendet, der heute im südkoreanischen Hafen von Busan einlieg. Fast zeitgleich lassen die USA unweit davon ihre Kriegsflotte rundum den Flugzeugträger „Carl Vinson“ und mehreren Raketenkreuzern vor der nordkoreanischen Küste aufmarschieren.

„Varyag“ ist mit modernen Anti-Schiffs-Raketen und Torpedos bestückt. Seine Aufgabe ist die „Jagd“ nach großen feindlichen Flugzeugträgern und deren Begleitschiffe, so das Militär.

(Quelle: Hinter den Kulissen, 12.04.2017)

https://rg.ru/amp/2017/04/12/ssha-predupredili-iaponiiu-o-voennom-udare-po-severnoj-koree.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163640707/Zwei-Bekennerschreiben-und-eine-Reihe-von-Verdaechtigen.html

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Aktualisiert am 12.04.17 um 17:06 Uhr

http://rusvesna.su/news/1492005237

+++ Moskau +++ NACH 5 STUNDEN GESPRÄCHE – TRUMPS US-AUßENMINISTER TILLERSON VERLÄSST „KREML“ OHNE PRESSEAUFTRITT !!! +++

Der mit „Ultimaten“ nach Moskau gereiste neue US-Außenminister Rex Tillerson hat nach 5 Stunden Gesprächen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow den Gesprächsort gerade ohne einen Aufritt vor der Presse in Richtung Hotel verlassen, obwohl Dutzende russische und internationale Journalisten im Foyé auf ihn warteten.

Es soll zwar einen gemeinsamen Lunch mit Lawrow gegeben haben – jedoch keinen gemeinsamen Presseauftritt und auch kein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. (von Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s