Unser aller „Tag der Sonne“?

Bild könnte enthalten: im Freien

Liebe Freunde,

aus gegebenen Anlass möchte ich hier mal das Thema „Nordkorea“ anstoßen. Wie bekannt ist, herrscht auf der koreanischen Halbinsel wegen einer drohenden militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und Nordkorea, in höchstem Maße Alarmstimmung. Doch scheinbar ungerührt von der militärischen Bedrohung durch den vor der koreanischen Küste weilenden mächtigen US-Marine-Einheiten samt riesigem Flugzeugträger, feiert Kim Jong-Un den höchsten Nationalfeiertag seines Landes mit traditionellen Militärparaden und fröhlichen Festen. Und wohl fast die ganze Welt schaut nun auf dieses Land und dessen unberechenbaren Führer, v. a. auch wegen seiner vor wenigen Tagen getätigter Ankündigung, es würde an diesem „Tag der Sonne“ – übrigens der 105 Geburtstag des Staatsgründers Kim Il-Sung – etwas gewaltiges geschehen, zur Überraschung aller. Dies wurde seitens Experten als eine Art Ankündigung eines neuen Atomwaffentests an diesem Tag – also am heutigen Samstag – gewertet. Und, auf das wartet nun alles, in höchster Anspannung. Denn, für diesen Fall hat Präsident Trump einen Präventivschlag gegen Nordkorea angekündigt.

KCNA picture of the completed Mirae Scientists Street

(Foto von der Hauptstadt Pjöngjang)

Wer sich nun die kurze Videosequenz, die ich auf diesen Blog verlinkt habe, anschaut, blickt verwundert auf Bilder einer geradezu blühenden Hauptstadt. Nun möchte ich mich nicht Lobeshymnen über dieses Land Nordkorea ausschütten, welches freilich außerordentliche wirtschaftliche (auch u. v. a. ausgelöst durch massive Wirtschaftssanktionen gegen das Land einerseits, aber auch durch die aus ideologischen Gründen selbstgewählte wirtschaftliche Autarkie!), und politische Defizite – immer gesehen im im Blickwinkel westlicher, an reinem und ständigen Konsum orientierten, Vorstellungen – aufweist, und doch kann vieles, was uns an Informationen und Erkenntnisse über dieses weithin unbekannte Land weitergereicht wird, so auch nicht sein. Ich verlinke auf dieser Seite auch die Seite von Wikipedia zu diesem Land, was in Gänze m. E. auch mit etwas Vorsicht zu genießen ist, weil bestimmt nicht objektiv.

In mir kommt eher die Frage auf, wie so ein Land und dessen politisches und wirtschaftliches System, wie Nordkorea, welches politisch und ökonomisch von der gesamten Weltgemeinschaft so anhaltend und konsequent gemieden und sanktioniert wird, so lange schon überleben kann, wenn im Vergleich dazu uns Menschen im kapitalistischen Westen erzählt wurde und noch wird, dass die DDR und das gesamte Sowjetsystem im Osten aufgrund ökonomischen Niedergangs zusammengebrochen sein soll. Und das vor dem Hintergrund, dass der Ostblock trotz allem mit dem Westen Handel betrieben hat. Zumal auch die DDR von Seiten der Bundesrepublik vielerlei finanzielle Unterstützung erhalten hat. Wieso also kann Nordkorea bis heute als Staat überleben? Welche Finanziers im Hintergrund leisten da evtl. Überlebenshilfe, und zu welchem Nutzen?

Bildergebnis für landschaftsbilder nordkorea

(Foto von der Landschaft Nordkoreas)

Und dennoch, wenn man sieht, was das, aus unserer Sicht arme Land, zu leisten vermag, (aus welchen Finanzmitteln auch immer!) so erscheint einem das südliche Pendant, nämlich Südkorea, geradezu nur als ein seichter Abklatsch der bunten US-amerikanischen Disneyland-Kulur. Um sich ein ernsthaftes und halbwegs objektives Bild von Nordkorea und seinen Menschen zu machen, sollte man, und zwar frei von jeden ideologischen Schranken und Voreingenommenheit, dieses Land besuchen und kennen lernen, welches die USA aus sicherlich keinen so edlen und karitativen Gründen, wie sie stets so gerne vorgeben,  zu zerstören drohen.

Link:

Link zu Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkorea

Gruß Jörg (Systemkritiker)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s